Brandschutztag 2016

Die Schüler der Georg-August-Zinn-Schule staunten nicht schlecht, als sie das Schulgelände am Tag vor Fronleichnam betraten. Insgesamt 25 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Büdingen und angrenzender Wehren hatten bereits im Außenbereich und in einigen Klassenräumen Vorbereitungen für den Brandschutztag der dritten Klassen getroffen.

An diesem Tag lernten die Schüler in abwechselndem Blockunterricht nicht nur wichtige Regeln im Umgang mit Feuer, sondern übten auch, einen Notruf abzusetzen und sich im Brandfall richtig zu verhalten. Sie wurden auf die Bedeutung der Fußspuren hingewiesen, um im Brandfall den schnellsten und sichersten Weg nach draußen zu finden. Dazu informierten die Einsatzkräfte über die persönliche Schutzausrüstung, die Rettung aus verunfallten Fahrzeugen, über die Aufgaben und Aktivitäten der Jugendfeuerwehr, den richtigen Umgang mit Feuerlöschern oder die Funktionsweise eines Hydranten. Bei Selbstversuchen testeten die Schüler zur Thematik „Brennen und Löschen“ aus, welche Stoffe Feuer fangen und welche nicht.  Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache, auch weil sie vieles gleich selbst ausprobieren konnten.

Ein herzlicher Dank gilt den Freiwilligen der Feuerwehr Büdingen und den angrenzenden Wehren (einige nahmen sogar Urlaub!) für diese gelungene und lehrreiche Veranstaltung! Dank einer tollen Initiative der Mitglieder konnten die Kinder am Ende der Veranstaltung noch eine Urkunde und eine Broschüre („Ich wär so gern bei der Feuerwehr“) mit Rätseln, Lückenteste, Malvorlagen und vieles mehr in Empfang nehmen.

 

 

 

 

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Georg-August-Zinn Schule