Waldolympiade 2016

Waldolympiade lockt die Schüler der Georg-August-Zinn Schule zum Unterricht in die Natur

 

Seit über 15 Jahren lädt Revierförster Clemens Fischer die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen zu einer Olympiade in den Wald ein.

In diesem Jahr erfuhren sie am ersten Tag viel Wissenswertes über den Wald als Ökosystem, Rohstofflieferant und Arbeitsplatz. Zusammen mit mehreren Forstwirten des Landesbetriebes HessenForst lernten die Kinder den Lebensraum Wald kennen und wurden im verantwortungsvollen Umgang mit der Natur geschult.

Eine Woche später traten sie dann in kleinen Gruppen gegeneinander an. Sowohl an den Wissensstationen als auch bei verschiedenen Spielen in und mit der Natur konnten die Schülerinnen und Schüler der GAZ-Schule fleißig Punkte sammeln.

Wer alle Stationen durchlaufen hatte, durfte sich mit einer frisch gegrillten Wurst stärken und den Wald für sich entdecken. „Der Wald steckt voller Geheimnisse. Er ist ein faszinierender Lebens- und Erfahrungsraum – im Lernort Wald gibt es viel zu entdecken und auszuprobieren.“ - so der pädagogische Gedanke von HessenForst. Dies konnten die Kinder bei bestem Wetter nur bestätigen!!

Eigens zur abschließenden Siegerehrung kamen sowohl Bürgermeister Erich Spamer als auch stellvertretende Schulleiterin Sonja Hees in den Wald. Gemeinsam mit Revierförster Clemens Fischer überreichten sie allen Kindern Teilnehmerurkunden und den drei besten Gruppen Siegerurkunden und hölzerne Medaillen. Die diesjährige Siegerklasse, die Klasse 4a mit ihrer Lehrerin Frau Schütz, bekam als Gewinn von der Stadt einen Gutschein für den Besuch des Büdinger Freibades geschenkt.

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Georg-August-Zinn Schule